Rennbericht Schlüchtern (4&5) DRX 2021

4. & 5. Lauf zur Deutsche Rallycross Meisterschaft (DRX) in Schlüchtern 18. & 19. September 2021

Der vierte und fünfte Lauf der Deutsche Rallycross Meisterschaft auf dem Ewald-Pauli-Ring bot den Zuschauern einiges an Rallycross-Action. Das Bruchköbler Team WuW-Motorsport konnte mit den Fahrern Andreas und Tobias Podestplätze in der Klasse Supernational plus erzielen.

Erstmals veranstaltete der Motorsportclub Schlüchtern an einem Wochenende zwei komplette Veranstaltungen, am Samstag den vierten Lauf und am Sonntag den fünften Lauf zur Deutschen Rallycross Meisterschaft (DRX). Am Samstag mussten sich dann die Teilnehmer etwas gedulden bevor es los ging: Dichter Nebel machte das Fahren unmöglich und so begann das freie Training mit 90-minütiger Verspätung um 10 Uhr.

Im ersten Vorlauf konnte dann Andreas mit seinem BMW E36 328i zum ersten Mail in seiner DRX Karriere die beste Laufzeit setzen und ließ Lokalmatador Björn Urbach der die ersten drei Saisonrennen in Buxthude gewann und Mit-Favorit Bastian Sichelschmidt hinter sich. In der Qualifikationswertung der drei Vorläufe lag Andreas auf dem guten dritten Platz hinter den Favoriten, Tobias konnte sich trotz anbahnender Probleme Platz sechs im 12 Autos starken Feld sichern. In ihren Semi-Finals belegten beide Fahrer jeweils den dritten Platz und qualifizierten sich damit für die Plätze fünf und sechs im Finale. Bei Tobias wurde das Problem in der kurzen Zeit am Samstagnachmittag nicht gefunden und konnte das Finale nicht bestreiten. Für Andreas lief es dafür umso besser: Ohne Schwierigkeiten und fehlerfrei konnte er sich im engen Feld behaupten und belegte hinter Sichelschmidt und Jannik Riese den dritten Platz.

Gute Neuigkeiten gab es am Sonntag morgen im Team: Bei Tobias wurde die Benzinpumpe als Ursache der Probleme ausgemacht und getauscht. Die Vorläufe konnten beide Fahrer mit guten Zeiten in ihren Gruppen absolvieren und lagen auf Platz 3 (Tobias) und Platz 4 (Andreas) hinter Sichelschmidt und Urbach.

Mit einem guten Start setzte sich Tobias gleich hinter Sichelschschmidt und vor Urbach. Andreas auf vier in der ersten Kurvenkombination wurde im Gerangel förmlich zu einer frühen Jokerlap gezwungen, dies sollte aber kein Nachteil sein. Urbach kämpfte sich in Runde zwei wieder an Tobias vorbei, dahinter bildete sich ein Pulk aus Andreas, Brand und Riese. Spannung kam auf als der Zweitplatzierte Urbach im VW Golf GTI in der vorletzten Runde langsamer wurde und die vier BMW-Fahrer aufschlossen. Die WuW-Piloten schoben sich eingangs der letzten Runde auf die Positionen zwei und drei, während die Spannung dahinter in einem Knall gipfelte, als Urbach endgültig ausfiel und Riese tuschierte und Brandt auf ihn auffuhr. Nach dem Pech am Samstag freute sich Tobias als Zweiter auf dem Podest gemeinsam mit Teamkollegen Andreas, der seinen dritten Platz wiederholte und in der Gesamtwertung der DRX Supernationals auf der siebten Position liegt mit 97 Punkten, Tobias ist Neunter mit 78 Punkten.

Unsere nächsten Rennen ist Lauf 6 ,der Saisonabschluß, auf dem Gründautalring in Gründau am 16-17.10.2021.

Deutsche Rallycross Meisterschaft
Andreas Wendling

Ergebnisse

Alle Ergebnislisten sind unter DMSB -> Rallycross abrufbar oder auf der DRX-Seite -> Ergebnisse.

Aktuelle Resultate aus Schlüchtern vom Ewald-Pauli-Ring gibt es zudem bei R@llycrossTIMING:

Aktueller Meisterschaftsstand der DMSB-Rallycross-Meisterschaft 2021

Mehr Informationen: www.rallycross-dm.de

Deutsche Rallycross Meisterschaft powered by TypeS Deutschland

#drx21 #rallycross #wuw_Motorsport #Drx #drx2021 #deutscherallycrossmeisterschaft #mscschluechtern

Weitere Berichte

2021 Schlüchtern 4&5